Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

Wassereinbruch trotz Abdichtung Tipps und Tricks

Tipps und Tricks Zoom
Dieser Artikel ist nicht auf Lager und muss erst nachbestellt werden.
Wassereinbruch trotz Abdichtung Was ist zu tun? Trotz Dichtung kann Starkregen an der Glasscheibe des Fensters einen Wassereinbruch zur Folge haben. Woran liegt das? Wenn der Starkregen nicht durch die vorhandene Dichtung von aussen nach innen eindringt überprüfen Sie die Silikonversiegelung. Sie überprüfen die Silikonversiegelung vom Fensterglas zum Holz-Fensterrahmen. Wenn die Silikonnaht als Dichtungsmasse nicht direkt anliegt, also ein Spalt zwischen Glas und Naht zu sehen ist oder wenn das Silikon rissig und spröde zwischen dem Glas und dem Holzrahmen sitzt, ist der Wassereinbruch vorprogrammiert. Sie können folgenden Test machen, um zu überprüfen, das das Wasser über die Scheibe durch den Rahmen eindringt: Sie nehmen den geöffneten Fensterflügel und drücken mit beiden Händen den Fensterflügel unten von Innen und Außen zusammen,- so stark Sie nur können. Dann müssten Wassertropfen aus der Glasscheibe in Verbindung mit der Versiegelung entgegenkommen, es müssten Wasserstropfen zu sehen sein. Wahlweise können Sie auch eine Eisenzwinge nehmen und diese an dem unteren Fensterrahmen befestigen und einmal vorsichtig zudrehen. Dann sehen Sie bei einem stärkeren Anpressdruck die Wasseransammlung, die nach außen sichtbar wird. Überprüfen Sie auch die umliegenden Silikonnähte des Fensters. Der Wassereinbruch findet nicht sofort nach einem Starkregen statt, sondern nach einer geraumen Zeit, weil der untere Rahmen des Fensters aufgeweicht ist und das Wasser einige Zeut braucht, um an dem Innenfensterrahmen auf die Fensterbank zu gelangen.

* inkl. MwSt., zzgl. Porto und Verpackung