Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

Öltest

So ermitteln Sie die Dichtigkeit

Wenn Sie merken, dass es an Ihren Fenstern zeiht oder Sie die Vermutung haben, dann gehen Sie auf Nummer sicher und machen am besten sofort en Öltest.
Der Öltest ist besonders gut für (alte) Holzfenster und Holztüren geeignet, lässt sich aber auch bei Kunststoff- oder Aluelementen einsetzen. Der Öltest zeigt Ihnen, wo Ihre Dichtung gar nicht wirkt oder wo der Anpressdruck zu groß ist.

Wie kann ich mit Öl die Dichtigkeit meiner Fenster und Türen prüfen?

Der von uns entwickelte Öltest ist einfach und schnell durchzuführen. Sie brauchen lediglich einen sauberen Lappen und Speiseöl.

Wie Sie mit dem Öltest die Dichtigkeit prüfen können, erklären wie Ihnen anhand eines Fenster. Bei Türen ist die Dichtigkeitsprüfung in ähnlicher Weise durchzuführen.

Öffnen Sie das Fenster. Schauen Sie, wo die Dichtung(-en) sitzen. Dies kann im Fensterflügel, im Fensterrahmen oder im Fensterflügel und –rahmen sein.

Wenn die Dichtung im Fensterflügel sitzt, prüfen Sie in welchem Bereich die Dichtung am Fensterrahmen andrücken würde (Stichwort: gegenüberliegend). Bestreichen Sie diesen Bereich mit Hilfe des Lappens mit dem Speiseöl. Schließen und verriegeln Sie nun das Fenster und öffnen es anschließend wieder.

Ist der Ölabdruck auf der Dichtung ununterbrochen 1mm bis 3mm breit, sind Ihre Fenster dicht.

* inkl. MwSt., zzgl. Porto und Verpackung