Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

Stahlzargendichtung Usta

Usta Zoom
Höhe über alles: mm, Breite über alles: mm, Steckbreite: mm, Farbe: grau, Lieferlänge 5 Meter
Bitte wählen Sie eine Variante
? Warenkorb in PayPal anzeigen
Sofort lieferbar.


Bildfolge von links:

1. Originalprofil
2. Grafik des Originalprofils
3. Datenblatt
4. Bemaßung Höhe über alles:
5. Bemaßung Breite über alles:
6. Bemaßung Steckbreite des Profils:
7. Bemaßung Überbrückung / Hohlkammer
(Es dichtet das vorhandene Luftmaß zwischen Türblatt
und Stahlzarge im geschlossenem Zustand)



Die häufigsten Stahlzargenkonstruktionen in den Türeingängen sind Stahlzargendichtungen mit gerader und seitlicher Nut. Die Stahlzargendichtungen befinden sich seit 1971 in der Optimierung und wurden verbessert, weil sich sich in mehrere Hohlkammern aufteilen. Somit entstand zwischen Stahlzarge und Türblatt eine optimale Dichtigkeit.

Die Ansicht der Dichtung in der Draufsicht (Geometrie) sieht dann so aus das die oben liegende Hohlkammer das Dichtungspolster zwischen Türblatt und Stahlzarge ist. In der Unterkonstruktion der Stahlzargendichtung (Steckvorrichtung) sind auch wiederum Hohlkammern die einen Halt in der Öffnung der Stahlzarge gewährleisten.

Die Türeingänge in Haus und Wohnung besitzen Stahlzargen und Holzzargen die mit Dämmpfungsprofile ausgestattet sind. Sie haben die Aufgabe den Schall, Zugluft, Geräusche und auch Gerüche abzuwenden. Der Austausch findet meistens erst nach 15 bis 25 Jahren statt, weil es oft Schwierigkeiten gibt das passende Dichtungsgummi für die Tür zu beschaffen.

Es kann sein das dass Gummi durch einen Maler übergestrichen wurde oder es wurde ganz einfach entsorgt. Möglicherweise auch beim Neueinbau der Stahlzarge fehlte von Anfang an das Dämmpfungsprofil.



Für die Beschaffung der Stahlzargendichtung nutze ein Checkliste immer dann, wenn du denkst das du Sie nicht brauchst.

Falls keine Dichtungen mehr in den Stahlzargen eingeklemmt sind dann kommt die Checkliste zum Einsatz und folgende Angaben notieren:

zu1. Nutbreite der Zarge messen,
zu2. Nuttiefe der Zarge messen,
zu3. das Luftmaß / Spaltmaß zwischen Türblatt und Stahlzarge im geschlossenen Zustand messen,
zu4. ein Foto der Öffnung Rille/ Nut der Stahlzarge machen,
zu5. die Tür ist ohne Dichtung geschlossen, jetzt ein Foto vom Luftspalt (Abstand) vom Türblatt zur Zarge machen.

Diese Angaben können sie uns einmach mailen. Sie haben auch die Möglichkeit Testmuster anzufordern. Aufgrund Ihrer Angaben der Checkliste werden wir dann prüfen welche Testmuster Sie benötigen und Ihnen die Artikelnummer mailen.

Wenn Sie das passende Profil ermittelt haben bekommen Sie diese in 5 Meter Einheiten, mit einer Farbwahl schwarz, weiss und grau.

Für den Einbau bei der Stahlzargendictungen bei Ihnen Zuhause noch einen wichtigen Hinweis:

Das Dichtungsgummi beim EInbau nicht in die Länge ziehen und abschneiden, wenn Sie das tun, zieht sich das Gummi im Laufe der Zeit zusammen. Es entstehen unansehnliche Spalten an den Ecken der Dichtungsschnitte. Also möglichst beim Einbau das Profil von Anfang an etwas nach oben hin staufen oder stopfen. Somit bleiben die Enden des Dichtungsgummi da wo sie hingehören, in den Ecken der Stahlzarge.

Wichtig: Als Hilfsmittel für den Einbau der Zargendichtung aus Moosgummi, ein bißchen Spüli mit Wasser vermischen und die Dichtung einstreichen. Das gleiche machen Sie auch mit der Stahlzarge und die Dichtung lässt sich problemlos in die Nut einstecken.




Werkstoff TPE
Länge 5 Meter

* inkl. MwSt., zzgl. Porto und Verpackung